Sie befinden sich hier:

Stabiler als man denkt!

Bei der Entwicklung unseres Pincharts haben wir uns ein zentrales Ziel gesetzt: Ein Produkt, das aus nachhaltigen Rohstoffen ohne umweltschädliche Kunststoffe, Metalle oder Aluminium produziert wird, für deren Herstellung große Mengen Rohstoffe und Energie benötigt werden. Unsere Pincharts bestehen daher ausschließlich aus zwei Grundstoffen: Holz oder Pappe und Holzstifte.

 

Pinchart Holz – Rohstoff der Zukunft

Der nachwachsende Rohstoff Holz hat sich seit Jahrtausenden als Baustoff bewährt. Er ist nicht nur ökologisch, sondern extrem langlebig und vielseitig. Bei Verlust oder Defekt kann das betroffene Teil problemlos ersetzt werden.

Damit steht unser Pinchart für Natürlichkeit, Lebendigkeit und Individualität. Denn kein Baum gleicht dem anderen. Für die Flächen verarbeiten wir Multiplex-Platten aus Birkenholz. Auf Wunsch werden die Oberflächen geölt. Alle Hölzer stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Pinchart Pappe - stabiler als man denkt!

Bezüglich der „Standhaftigkeit“ des Pincharts Pappe brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Unser Pinchart ist auch für den harten Alltag bestens geeignet. Denn wir verwenden nur hochwertige, belastbare Pappe! Diese kann nicht mit einfacher Verpackungspappe vergleichen werden.

Die vom Amerikaner Albert Jones bereits 1871 entwickelte Wellenform macht die Pappe extrem stabil bei gleichzeitig leichtem Gewicht. So werden selbst tonnenschwere Maschinen mit Pappe verpackt.

Bei den Deckenpapiern verwenden wir überwiegend Kraftliner. Kraftlinerbesteht überwiegend aus Kraftzellstoff, der sich gegenüber anderen Zellstofftypen durch seine hohe Festigkeit auszeichnet. Die besonders langen Fasern dieser Papiersorte sind zu einer sehr reißfesten Struktur miteinander verbunden.

Pappe hat einen natürlichen Ursprung: Holz. Dabei wird in erster Linie Bruch- und Durchforstungsholz verwendet, das bei der Pflege in bewirtschafteten Wäldern anfällt. Holz ist ein nachwachsender, CO2 freundlicher Rohstoff. Die von uns verwendete Pappe besteht außerdem zu ca. 75 Prozent aus Altpapier.

Und sollten Sie Ihr Pinchart dann schweren Herzens doch einmal entsorgen, wird es immer noch begehrt sein. Denn gebrauchte Pappe ist ein gefragter Rohstoff.

Ob Holz oder Pappe - Ihr Pinchart ist für lange, harte Einsätze bestens gerüstet.